News abonnieren

Diese Email ist bereits registriert. In Kürze erhalten Sie eine Bestätigunsmail mit Optionen zum Ändern des Abonnements.

Sie möchten immer auf dem allerneusten Stand sein? Abonnieren Sie jetzt das Xperts-Portal per E-Mail! ((Weitere Informationen))

Bitte ergänzen Sie die Pflichtfelder und akzeptieren Sie die Datenschutzbestimmungen.

Ihre Anmeldung zum Newsletter war erfolgreich.

Fr, 13.01.2017   |  Dortmund

Trinkwasser-Zirkulationspumpen - Hygiene und Komfort bei wenig Energieverbrauch

Die Installation von Trinkwasser-Zirkulationspumpen ist eine wichtige Maßnahme, um die Trinkwasserhygiene in Wohnhäusern zu gewährleisten – auch bei Ein- und Zweifamilienhäusern. Außerdem sorgt die Pumpe dafür, dass immer direkt warmes Wasser aus der Leitung kommt, wenn es benötigt wird – Hausbesitzer müssen also morgens nicht bibbernd unter der Dusche warten, bis das Wasser endlich warm wird. Ein Extra-Tipp: Auch wenn die Zirkulationspumpe noch einwandfrei läuft, kann sich ein Austausch für Ihren Kunden lohnen, wenn die Pumpe bereits älter als zwei Jahre ist. Das wird jetzt sogar staatlich gefördert.

Warum sind Zirkulationspumpen für die Trinkwasserhygiene so wichtig?

Legionellen sind Mikroorganismen, die sich vor allem im stehenden, warmen Wasser vermehren. Werden die Bakterien eingeatmet, können sie eine sehr gefährliche Atemwegserkrankung auslösen - die sogenannte Legionellose, auch Legionärskrankheit genannt. Zirkulationspumpen sorgen beispielsweise in Trinkwasserkreisläufen dafür, dass sich Bakterien im Trinkwasser nicht vermehren können oder gar nicht erst entstehen, in dem sie das Wasser in Bewegung halten.

Wilo-Trainer Kersten Siepmann erklärt die Funktion von Trinkwasserzirkulationspumpen in diesem Kompakten Video.

Weitere Tutorials zum ThemaTrinkwasserzirkulation, die im Rahmen der Wilo-Schulungsoffensive entstanden sind, finden Sie hier.

Jetzt staatlich gefördert: Der Austausch alter Zirkulationspumpen gegen Hocheffizienzpumpen

Die Trinkwasserzirkulationspumpe funktioniert ohne Probleme, ist aber schon einige Jahre alt? Dann lohnt sich für Ihren Kunden der Austausch gegen eine Stromsparende Hocheffizienzpumpe, wie zum Beispiel die Wilo-Stratos PICO-Z oder die Wilo-Star-Z NOVA. Die Kosten für Pumpe und Austausch rechnen sich durch die Energieersparnis meist schon nach wenigen Jahren – das schon den Geldbeutel und die Umwelt. Deshalb wird der Austausch alter Zirkulationspumpen gegen moderne Hocheffizienzpumpen jetzt auch staatlich gefördert: Auf Antrag bekommen private Hausbesitzer einen Zuschuss von 30 Prozent der Nettokosten auf die Handwerkerrechnung für Pumpe und Installation. Alle Informationen rund um die Förderung und den Pumpentausch gibt es auf www.pumpenförderung.de

Auf WhatasApp teilen