News abonnieren

Diese Email ist bereits registriert. In Kürze erhalten Sie eine Bestätigunsmail mit Optionen zum Ändern des Abonnements.

Sie möchten immer auf dem allerneusten Stand sein? Abonnieren Sie jetzt das Xperts-Portal per E-Mail! ((Weitere Informationen))

Bitte ergänzen Sie die Pflichtfelder und akzeptieren Sie die Datenschutzbestimmungen.

Ihre Anmeldung zum Newsletter war erfolgreich.

Fr, 06.03.2015   |  Dortmund

Breitensport zum Netzwerken

"Unser Senior hebt völlig ab, wird Mitglied im neuen Golfclub."

Ja, so spontan, auf den ersten Blick gesehen, könnte man dem „Abheben“ zustimmen. Aber dieser Senior wird sich etwas dabei gedacht haben. Denn gerade jetzt, wo die Auftragsbücher in den meisten Fällen gut gefüllt sind, ist das passende Netzwerken zur Neukundengewinnung besonders sinnvoll und wichtig. Viele lehnen das mit dem Argument ab: „Pah, vor lauter Auftrags-Arbeit weiß ich nicht wo mir der Kopf steht und da soll ich noch Mehrkunden anbaggern, das geht nicht“. Nun, mit dieser Einstellung ist schon der eine oder andere Handwerksbetrieb auf die Nase gefallen.

Gezieltes „Netzwerken“ heißt, mit den richtigen Personen, zu bestimmten Zeiten und Anlässen, an den richtigen Stellen zu sein. Es bedeutet nichts anderes, als immer dort Flagge zu zeigen, wo sich künftige Geschäfte anbahnen und Kontakte für neue Aufträge zu knüpfen sind. Dabei spielt es keine Rolle, ob das beim Golfen, bei IHK Vorträgen, bei Gesellschaftsabenden der Sparkasse, oder bei Kunst-Ausstellungen. Wichtig ist, Sie oder einer von Ihrer Firma ist mit dabei, wird gesehen, wird angesprochen. „Da haben wir mal den Senior hingeschickt, der schafft ja eh nicht mehr viel, der hat abends Zeit dafür“. Nun ja, und vielleicht macht es dem Senior auch Spaß und Freude noch etwas Sinnvolles für seine Firma und die jüngere Mannschaft tun zu können.

Schauen wir uns doch mal das Netzwerken in den Sportclubs etwas näher an. Die jüngeren Kegeln, Kicken oder Handballen selbst mit. Treffen nach dem Spiel viele Kollegen aus anderen Betrieben. Unterstützen den Verein bei vielen Gelegenheiten. Mit Bandenwerbung, Anzeigen im Jubiläumsheftchen, Tombola Präsenten usw. Was geht denn im Golfclub ab? Hier treffen sich ältere und jüngere Generationen gleichermaßen. Mens-Day jeden Mittwoch, Seniorentreffen freitags, Turniere und Privatrunden bei jedem Wetter. Gespielt wird maximal zu Viert in der Gruppe (die Golfer sprechen vom Flight). Man duzt sich in den meisten Fällen und viele Kontakte laufen auch über das Golfen hinaus, bis in den Privatbereich. Für manch einen ist es gut zu wissen, wer die Heizungspumpe am Sonntag reparieren könnte. „Hier ist Fritz, wir kennen uns doch vom Freitag. Du, ausgerechnet heute geht unsere Pumpe in dem Mehrfamilienhaus kaputt. Ist mir peinlich, aber kannst du mal schnell deinem Golfkumpel aus der Patsche helfen? Wir machen dann später auch mal einen Wartungsvertrag, am besten für alle meine Wohnobjekte in…“ Daraus könnte ein größerer Auftrag werden, mit Pauschal-Leistungen übers Jahr.

Sie erahnen, aus erfolgreichen Netzwerken resultieren Empfehlungen, die letztendlich wieder zu neuen, weiteren Geschäftskontakten und -Aufträgen führen. Sie leben als Handwerker vom guten Ruf, von Ihren positiv ausgeführten Arbeiten. Die Mund zu Mund Propaganda ist oftmals besser und auftragsstärker, als die beste Werbung.

Auf WhatasApp teilen