News abonnieren

Diese Email ist bereits registriert. In Kürze erhalten Sie eine Bestätigunsmail mit Optionen zum Ändern des Abonnements.

Sie möchten immer auf dem allerneusten Stand sein? Abonnieren Sie jetzt das Xperts-Portal per E-Mail! ((Weitere Informationen))

Bitte ergänzen Sie die Pflichtfelder und akzeptieren Sie die Datenschutzbestimmungen.

Ihre Anmeldung zum Newsletter war erfolgreich.

Tipps und Tricks für Ihr Marketing

EMPFEHLUNGEN SIND DER SCHLÜSSEL ZU MEHR ERFOLG!

Das Lob eines zufriedenen Kunden wirkt auf Zuhörer absolut überzeugend. Wie Fachhandwerker ihre Auftraggeber dazu animieren, sie zu empfehlen, verrät Wilo-Vertriebsleiter Christian Beckmann.

Kein noch so cleverer Werbe-Schachzug kann das ehrliche Lob eines zufriedenen Kunden übertreffen. Spricht er es vor anderen aus, entfaltet es eine so überzeugende Wirkung, dass die Zuhörer später häufig denselben Geschäftskontakt suchen. Das können sich Fachhandwerker gezielt zunutze machen – indem sie Empfehlungsmarketing betreiben. „Persönliche Empfehlungen sind der Schlüssel zu mehr Erfolg“, sagt Christian Beckmann, Vertriebsleiter Nord bei Wilo. „Denn wir leihen unser Ohr denen, die für uns vertrauenswürdig sind.“ Diese Empfehlungen lassen sich mit Ideenreichtum und etwas Mut fördern.

  • Vermitteln Sie lebendige Eindrücke Ihrer Leistung Rekrutieren Sie begeisterte Kunden als Referenzkunden, die Ihre gelungene Arbeit ausgewählten Interessenten vorführen. Danken Sie es ihnen mit einem kleinen Geschenk.
  • Erhöhen Sie die Kontaktreichweite Ihrer Briefe und Mailings Ergänzen Sie Ihre Anschreiben um das Angebot, einen Treuebonus nicht nur dem adressierten Kunden zu gewähren, sondern auch einem seiner Freunde, Bekannten oder Nachbarn.
  • Laden Sie Ihre Kunden zum Berichten auf Facebook ein. Wenn Sie Geschäftskorrespondenz wie Rechnungen oder Dankesschreiben verschicken, hängen Sie einfach noch den Satz an: „Es wäre toll, von Ihnen einen persönlichen Beitrag auf unserer Facebook-Seite zu erhalten!“
  • Überreichen Sie eine zweite Visitenkarte Wenn Sie zu Beginn eines Kundengesprächs die erste Visitenkarte aushändigen, können Sie nach positivem Gesprächsverlauf eine zweite überreichen – mit der Bitte, sie an einen Interessenten weiterzugeben.

„Ganz wichtig ist, dass man authentisch bleibt“, sagt Christian Beckmann. „Machen Sie sich Gedanken darüber, welche Formulierungen und welche Aktionen zu ihnen passen. Dann gewinnen Sie für den Kunden ein unverwechselbares Profil – die beste Voraussetzung, um weiterempfohlen zu werden.“ Prüfen Sie selbst, wie gut Sie bereits aufgestellt sind – mit der Checkliste Emp-fehlungsmarketing zum freien Download.

Auf WhatasApp teilen